Betriebliches Gesundheitsmanagement

Das Diakonische konkretisiert sich

Die Schwierigkeit, qualifiziertes Personal zu finden und zu halten, bringt Unternehmen dazu, den Arbeitsbedingungen mehr Aufmerksamkeit zu widmen. Betriebe versprechen sich vom BGM Hilfe bei der Rekrutierung und Bindung kompetenter Mitarbeitender sowie bei einer demografieorientierten Personalarbeit.

Das Netzwerk Pflege hat 2015 bis 2018 mit diakonischen Trägern der ambulanten oder stationären Pflege ein Projekt zum Betrieblichen Gesundheitsmanagement durchgeführt. Kooperationspartner ware die Berufsgenossenschaft für Gesundheitsdienst und Wohlfahrtspflege (BGW) und die BKK Diakonie.


Ziel war die nachhaltige Implementierung eines bedarfsgerechten und individuellen BGM für das jeweilige Unternehmen. Das Innovative des Projektes ist die Kombination und Verzahnung von gesundheitlicher Verhaltens- und Organisationsentwicklung mit dem diakonischen Auftrag. Um dies erreichen zu können, muss sowohl das konkrete Gesundheitsverhalten der Mitarbeitenden als auch die Verhältnisse (Organisation, Führungssystem, Organisationskultur etc.) in den Blick genommen werden.

Während des Projektverlaufs fanden Interviews mit beteiligten Führungsmitarbeitenden der Einrichtungen und Dienste zum Projektverlauf statt. Diese könenn Sie hier downloaden.

Im November 2017 fand ein BGM- Fachtag statt und im Februar 2018 eine vorläufige Abschlussveranstaltung.