Schnellauswahl

Unsere Hilfsangebote

Rat und Hilfe

 

Suche

Diakonisches Werk evangelischer Kirchen in Niedersachsen e.V.
A A A
Druckversion

Elektromobilität für ambulante Pflegedienste

Testlauf in vier Pflegediensten / Beratungsangebot

E-Mobiltät in ambulanten Pflegediensten der Diakonie in Niedersachsen

Rund 12 000 Pflegebedürftige in 140 Sozialstationen in Niedersachsen nehmen regelmäßig ambulante Pflegedienste der Diakonie in Anspruch. Die Pflegekräfte kommen zu ihnen nach Hause - meist mit dem Auto. Rund 1000 Fahrzeuge sind niedersachsenweit im Einsatz. Das kostet viel Sprit, trägt vor allem in den Städten zum ohnehin schon großen Verkehrsaufkommen bei - und steigert den CO2-Ausstoß.

Der Test:
Vier ambulante Pflegedienste der Diakonie in Niedersachsen setzen ein Jahr lang für die Fahrten zu ihren Kunden moderne Autos mit Elektro- und Erdgasbetrieb ein und testen mit wissenschaftlicher Begleitung, ob sich der Umstieg auch wirtschaftlich rechnet. „Umweltfreundlich unterwegs zum Nächsten“ startete im Oktober/November 2014 und endete im Herbst 2015. Unten finden Sie den Abschlussbericht.

Das Beratungsangebot:
Das Netzwerk Pflege bietet seinen Mitgliedern ein Beratungsangebot zum Thema Eletromobilität. Informieren Sie sich dazu im unten stehenden Flyer.

Technischer Projektpartner ist die Lautlos durch Deutschland GmbH.

 

 

30.05.2018

Informationsbroschüre und Beratungsangebot

.

Aktuelles:

Seite empfehlen

Füllen Sie die Felder aus, und klicken Sie auf Senden, um diese Seite weiterzuempfehlen!

Code