Netzwerkversammlung am 16.08. 2017

Neues Begutachtungsinstrument / Care4Future / Beratung E-Mobilität

Die bisherigen Netzwerksprecher Andreas Höhn und Markus Lenz wurden verabschiedet. Dagmar Brusermann und Frank Neumann stellten sich als neue Kandidaten für dieses Amt vor und wurden durch die Versammlung als Netzwerksprecher/-innen bestätigt.

Weitere Themen:

  • „Neues Begutachtungsinstrument/Begutachtungsmanagement“ im Zusammenhang mit dem neuen Pflegebedürftigkeitsbegriff: Hierzu entsteht eine Konzeption für ein Inhouse-Schulungsprojekt.
  • Gemeinsam mit der Firma contec wird an das Projekt „care4future“ angeknüpft und in einzelnen Regionen in der Diakonie entsprechende Netzwerke für die Gewinnung von Auszubildenden aufgebaut. Hierzu werden Regionen und diakonische Träger gesucht (gern in entsprechend besonders problematischen Regionen).
  • Das Beratungsangebot zur Umsetzung von E-Mobilität in der ambulanten Pflege ist ab sofort verfügbar (s.a. Flyer im Anhang).
  • Gemeinsam mit dem Unternehmen „Nuki“ - Smartlocks werden wir in bis zu fünf unterschiedlichen Konstellationen (ambulant, stationär, teilstationär) den Einsatz dieser Schlösser erproben.
  • Das Projekt Mystery Visit ist zunächst durch den Ausstieg des Kooperationspartners in Frage gestellt. In der Netzwerksprechergruppe wird das weitere Vorgehen beraten.
  • Die Kunden-, Angehörigen- und Mitarbeitendenbefragung 2017 ist gestartet. Die Konzeption wurde, unter Beibehaltung der vergleichbaren Grundlagen, leicht weiterentwickelt.

 

 

 

 

 

 

 

 

Archiv Netzwerkversammlungen